Rosmarinus officinalis 'Majorcan Pink' (Rosablühender Rosmarin)

Rosablühender Rosmarin wird 100 bis 150cm hoch, wächst aufrecht buschig, blüht hellrosa von Mai bis Juni

Allgemeines und Botanische Pflanzeninformationen

Botanischer Name: Rosmarinus officinalis 'Majorcan Pink'

Deutscher Name: Rosablühender Rosmarin

Pflanzenfamilie: Lamiaceae

Lebenszyklus: ausdauernde mehrjährige Pflanze


Verwendung als Nutzpflanze im Nutzgarten

Die Blätter dieser Sorte sind viel kürzer und die Zweige wirken nadelartig. Schön sind die pastell-rosafarbenen Blüten. Die Verwendung erfolgt wie beim blaublühenden Rosmarin.

Erntegut: ab dem Frühjahr junge Triebspitzen, zum Trocknen vor der Blüte

Wuchs, Blüte, Blätter und andere Pflanzenmerkmale

Höhe und Pflanzenwuchs: 100 bis 150cm, aufrecht buschig

Blütezeit und Blütenfarbe: Mai bis Juni, hellrosa

Blattfarbe und Blattform: dunkelgrün, lineal bis lineallanzettlich, Blattrand: ganzrandig

Standortansprüche, Gartenpflege und Anbauhinweise

Standort und Lichtverhältnisse: sonnig

Boden und Bodenfeuchte: durchlässig bis Kübelpflanzenerde, trocken bis frisch

Bodenreaktion/PH-Wert: schwach sauer bis alkalisch

empfohlender Pflanzabstand: 30 bis 40cm

Schnittmaßnahmen: im Herbst oder im Winter bis zum alten Holz zurückschneiden

Bezugsquellen, Gärtnereien und Weiterführende Links

Viele weitere Infos und Fotostrecken finden Sie hier: Rosmarinus in der Gartenenzyklopädie



Plantasia - Gartenmagazin »

Plantasia ist neu und wird zum Online-Gartenmagazin mit dem großen Pflanzenlexikon mit derzeit 5.500 verschiedenen Blumen und Gartenpflanzen, die ausführlich beschrieben und mit vielen Bildern versehen sind.

Empfehlenswerte Gärten »

Rosengarten Forst

Rosengarten Forst Der romantisch idyllische Rosengarten in Forst bezaubert mit vielen gelungenen Gestaltungen und einer großen Rosenvielfalt.

Findlingspark Nochten

Findlingspark Nochten Der größte Steingarten Europas auf über 100.000m² mit vielen Themengärten und einer großen Pflanzenvielfalt.

Klostergarten Panschwitz-Kuckau

Klostergarten Panschwitz-Kuckau Auf 6000m² werden im Klostergarten des Klosters St. Marienstern in Pansschwitz-Kuckau Kräuterpflanzen angebaut.

Gesponsorte Links »

beliebte Schlagworte »

seerose bunter lein buntnessel mutterkraut tomatengewächshaus baumchili nymphea alba gysophilla paniculata geranium sanguineum salbei ziergarbe physalis alkensi birkenzucker cynoglossum kunstbäume tannenwedel ismene feinstrahl steppenkerze primula veris lanzenblatt funkie gypsophila ficus sanddorn edelflieder funkie calibrachoa gefüllt outdor kunstbaum bankverbindung minze minzen teufelsstrauch physalis rudbeckia fulgida artemisia afra große klette msm lupine acorus calamus hundszunge pelargonium golden clorinde lilium cultivars zwiebel cynoglussum hosta sieboldiana scaevola saligna lavendula angustifolia ilex aquifolium ligularia przewalskii phlox paniculata pure perfection erica carnea challenger narzisse aronia vietnamesischer koreander italienischer origano supreme brunnera macrophylla ivory ibis marokk perilla frutescens bodendecker gelbe blüten tymian campanula carpatica uist mutterwurz lavandula cynoglossum bärwurz zackenschote italienischer origano dianthus neapolitanischer basilikum lupinus lampioblume lanzenblattfunkie berg-ahorn feinblättriger basilikum extremismus afra grünlippenmuschel ziest storchschnabel geranium bidens ferulifolia pandan pandan brennessel klee zitronenmimze topinambur cynoglosum bambus pyramiden-hainbuchd wilde möhre fingerstrauch sylvia kuznetzovii kräutergarten polonien staudenaster kugeldistel griechischer bergtee parthenocissus quinquefolia fuchsien eriophorum polygonatum odoratum vietnamesische minze spirale bum anthony japonica griechischer bergtee russelie margerite zitronengras schwarzkümmelöl maiglöckchen kunstbäume winter-linde kanaren weiche trespe mentha hedera echtes salmonssiegel selbstkletternde jungfernrebe bergenie kunstpalme lilie efeu chrysantheme schwarzkümmelöl ziersalbei kaffee eberraute kaffirlimette weisse seerose edelweiss kaiserkrone lamiastrum lavendel feinblättriger basilikum i cymbopogon citratus beifuß frankentroll rose jungfernrebe hokkaido mentha katzenminze zitronenbasilikum gwh-2500 rosmarin polonien ziest berg-flockenblume rila hundskamille helle flecken cap bleiwurz lagerstroemia indica papaver rhoeas mannstreu fritalaria imperialis knoblauch gleodendrum gewächshaus gipskraut verveine-minze gentiana acaulis gemeiner efeu klatschmohn maiglöcchen heuchera primula denticulata schafsteppich cynoglossum officinale lupinus fikus mutterwurz salvia officinalis duftnarzisse irisa chrysographes marihuana teppichspiere plumbago auriculata helmkraut thymian mentha rosmarin arp große zimmerpflanze liatris spicata impatiens unecht lein knolle